*
Menu
Login
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen?

HERZLICH WILLKOMMEN
ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE
BEI
„DER GUTES TUT“

THATÉ NA OKHÁTE – „DER WIND BLÄST UND IST HEIß“

Der Gutes tut ist akademisch und therapeutisch ausgebildet, seit 27 Jahren mit Menschen beschäftigt, in Klinik und Praxis heilerisch im Gesundheitswesen seit 20 Jahren tätig und erfahren in der Entstehung von psychosomatischen Krankheiten und deren Heilung. 

 Die letzten 14 Jahre hat er eine zusätzliche Weiterbildungen in Heilweisen von Urvölkern bekommen. Er trägt deshalb seinen spirituellen Namen: "Der Gutes tut". Bietet  Heilweisen, spirituelle Schwitzhütten, verschiedene Seminare und Veranstaltungen an, die hier weiter unten im Einzelnen beschrieben sind. 
 

Grundsätze
 Als Teilnehmer der spirituellen Veranstaltungen dieser homepage erkenne ich an, dass ich mit allem Lebendigen verbunden bin. Ich schade weder mir selbst, noch anderen Lebewesen meiner eigenen Gattung Mensch, noch Tieren, noch Pflanzen, noch der Erde und den Elementen. Ich achte alles Lebendige als heilig und ehre den Schöpfer (großen Geist) als die ursprüngliche Kraft alles Lebendigen, als weibliches und männliches vereinigt und als Urkraft der Liebe. Ich bin dankbar für mein Leben und trachte danach, das Leben zu achten und in allen Formen zu erhalten und zu fördern. Ich bemühe mich mit Kräften, friedvoll in meinen Worten und Handlungen zu sein. Ich spende liebevolle Energie und nehme an, was mir an Gutem zufließt, sei es aus der geistigen Welt oder von physischen Lebewesen. Ich nehme dankbar an, was ich zur Erhaltung meines Lebens brauche und bedanke mich mit Worten und Taten für die Demut und Opferbereitschaft anderer Wesen, die sich selbst oder etwas herschenken, damit ich leben und alles bekommen kann, was mein Leben erhält. Ich teile mit anderen Wesen was ich kann und verzichte weitgehend auf Macht und Einfluß zugunsten von Liebe, Mitgefühl und Dankbarkeit. Ich vertraue darauf, dass Mutter Erde für alle Wesen genug bereithält, damit alle in Frieden und Einklang leben können. Ich setze mich dafür ein, dass Mutter Erde heil bleibt und gesund wird. Ich führe selbstverantwortlich ein redliches Leben ohne dass es nötig wäre, dass irgendjemand diese Redlichkeit kontrollieren und überprüfen müsste. Ich achte menschliche und kosmische Grundsätze und Gesetze. Ich verzichte freiwillig auf ungute Taten und vollbringe soweit möglich ethisch einwandfreie Handlungen. Ich schade niemandem und sorge gut für mich selbst. Ich verzichte auf Manipulation, Ausnutzung und übermäßigem Profit. Ich bescheide mich auf das, was ich brauche und verzichte auf Anhäufung unnötiger Besitztümer. Ich bin mir bewusst über das, was ich erhalte und was ich bin. Ich bin achtsam, dankbar und liebevoll gegenüber allem Lebendigen, einschließlich meiner eigenen Person.  
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
bottom
     Impressum     Aktuelles    Veranstaltungen    Sitemap           ©  Graphik und Design: Ingenieurbüro Englbrecht
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail